Skip to content

Vorsätze 2014

7. Januar 2014

Mit Artikeln über den Sinn und Unsinn guter Vorsätze sind die Zeitungen der letzten Tage reichlich gefüllt worden. Bei den meisten Vorsätzen geht es um „mehr“. Mehr erledigen. Produktiver sein. Was man alles erreichen kann, wenn man nur noch vier Stunden schläft und vor 6 Uhr am Morgen schon eine Stunde Sport gemacht hat.

Betrachten wir es einmal von einer anderen Seite. Dem „Weniger“. Was können wir alles erreichen wenn wir weniger tun? Vielleicht werden wir produktiver und erledigen mehr, mit der Konzentration auf weniger? Es geht nicht um Faulheit. Es geht um den Fokus auf Qualität statt Quantität. Etwas nachhaltig erschaffen, statt beschäftigt sein. Es geht nicht darum härter zu arbeiten, sondern produktiver.

Mit Blick auf die Business Planung für dieses Jahr heißt das ganz simpel: Nicht die Masse der Veranstaltungen macht es, sondern die Intensität mit der diese genutzt werden. Nicht ein Feuerwerk zündender Ideen auf Ihre Mandanten abschiessen, sondern konsequente Umsetzung gezielter Maßnahmen. Unproduktive Meetings konsequent meiden – oder sie produktiver machen.

Das setzt klare Ziele voraus. Den Abschied vom „Mehr“ und mit Sicherheit den Abschied von dem einen oder anderen Vorsatz einer langen Liste. Und es braucht Mut. Sich mit diesem Anspruch zu behaupten.

From → Uncategorized

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: