Skip to content

Arbeitstiere im SPON

17. April 2012

Nicht erst heute gelernt, aber mal wieder schmerzlich erfahren: Social Media, besonders Blogs und Twitter, erfordern präzises Denken und gelungene Formulierung.

Manchmal geht das gut. Manchmal nicht. Dann ist es besser zu einem gelungenen Artikel zu verlinken. Auch wenn das bedeutet, den eigenen halbfertigen Beitrag zu löschen.

Johannes Zoettl hat mit „Grüße aus dem Zoo“ einen wunderbar nüchternen Kommentar zum Spiegel Online Artikel „Aussterbende Art Arbeitstier“ geschrieben. Bitte lesen. Zum Kartellblog geht es hier.

From → Uncategorized

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: