Skip to content

Kanarienvögel im Minenschacht

10. April 2012

Ein anderer Zusammenhang und eine andere Sprache: canaries in the mineshaft. Zweierlei fiel mir gleichzeitig ein: ob „canaries“ wirklich Kanarienvögel sind und das das Bild ziemlich gut auf das Thema Partnerinnen in Großkanzleien passt.

Jede Grosskanzlei hat inzwischen ein paar Partnerinnen. Damit soll bewiesen werden, das es nicht an der Kanzlei liegt, daß Frauen in leitenden, verantwortlichen Partnerpositionen in der Minderheit sind.

Die allermeisten Kanzleien stellen genausoviele Anwältinnen wie Anwälte ein. An der Schwelle vom Senior Associate zum Partner sind scheinbar nur noch wenige wählbare Frauen übrig.

Sozio-demografische Untersuchungen unterstellen, das Frauen und Männer unterschiedliche Ansprüche an ihr Arbeitsumfeld haben. Trendauswertungen deuten darauf hin, das sich die Geschlechter in diesem Punkt angleichen.

Kanarienvögel sollten durch ihren Tod die Minenarbeiter vor giftigen Gasen warnen. Vielleicht sagt das fehlende weibliche „Partnermaterial“ weniger etwas über die Karriereambitionen von Frauen aus, sondern mehr über die Strukturen einer Kanzlei? Möglicherweise sind diese für beide Geschlechter ungesund.

Wenn der sechste Kondratjew-Zyklus tatsächlich im Zeichen „Gesundheit“ stehen sollte, dann ist es höchte Zeit, das Kanzleien nicht über so etwas wie eine Frauenquote nachdenken, sondern generell über ihre Arbeits- und Organisationstrukturen.

From → Uncategorized

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: